Teilhabe

Teilhabe und Teilhabeleistungen, sind neue Fachbegriffe, die durch das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) geprägt worden sind. Mit diesen Begriffen werden Maßnahmen bezeichnet, die dazu dienen, dass Menschen mit z.B. einstellungs- und/oder umweltbedingten Barrieren punktgenau die Unterstützungsleistungen erhalten, die sie benötigen, um an der Gesellschaft vollumfänglich teilhaben zu können. Die Teilhabeleistungen entsprechen damit in etwa dem, was bisher unter dem Begriff "Fachleistungen" schon im Bereich ambulanter Leistungen und ambulanter Betreuung von den zuständigen Leistungsträgern gewährt wurde.

Grenzen-los e.V. ist in zwei Bereichen ambulanter Arbeit mit der Erbringung von Fachleistungen tätig:

Beide Angebote richten sich an Menschen, die in ihrer eigenen Wohnung leben.

Die Leistungen des ABW werden in der Häuslichkeit der/s Nutzer/in mit ihr/m gemeinsam erbracht. Es handelt sich hierbei um personenbezogene Einzelleistungen.

Dem gegenüber steht im Mittelpunkt des ITABW die Gruppenleistung in Form von tagesstrukturierenden Aktivitäten und Angeboten. Die Gruppenleistungen werden durch eine aufsuchende Einzelleistung (Fachleistungsstunde) in der Häuslichkeit der/s Nutzer/in ergänzt.